Heft 27: Mundart in Büttgen III

Heft 27: Mundart in Büttgen III
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Seit etwa 12 Jahren gibt es in Büttgen den monatlichen Mundartstammtisch und seit 10 Jahren den jährlichen Dorfabend. Aus diesen Wurzeln erwächst der Ansporn für die Autoren, immer wieder neue Gedichte in Mundart zu schaffen und dem Publikum der Dorfabende vorzutragen. Die Gedichte befassen sich mit allen Bereichen des ländlichen und dörflichen Lebens, den Jahreszeiten, dem Zusammenleben von Jung und Alt, Einheimischen und "Fremden", Erfahrungen in Kriegs- und Nachkriegszeiten und mit vielfältigen Überlieferungen und Bräuchen. Schließlich stammen einige Gedichte und Geschichten aus der 191 0 in Büttgen gedruckten Zeitschrift "Der Knösbalg", herausgegeben von der "Carnevalsgesellschaft Büttgen". Alle mundartlichen Texte sind ins Hochdeutsche übertragen worden, so daß im ganzen Heft dem Mundartwortlaut auf der linken Seite stets die Übersetzung auf der rechten Seite gegenübersteht. Aufgelockert werden die Texte durch ca. 20 Zeichnungen von Hans-Walther Gerresheim, Heinz Heyers und Bernd Wiescholleck.

Zum Heft gehört eine CD mit Lesungen aller fünf Autoren.

Spezifikationen

  • Verfasser: Cilly Fieten, Peter Königs, Addi Müller, Herbert Reipen und Heinz Töller
  • Erschienen: September 2005
  • Paperback: 240
  • Verfügbarkeit: lieferbar
  • Verkaufspreis: 10,00 € (inkl. CD)
  • Artikel-Klicks: 2429

Copyright © 2017 St. Sebastinaus Schützenbruderschaft Büttgen. Alle Rechte vorbehalten.