Heft 31: Das Handwerk im alten Büttgen. Teil 2

Heft 31: Das Handwerk im alten Büttgen. Teil 2
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Mit diesem Heft setzt der Autor seine Arbeit über das Handwerk im alten Büttgen (vgl. Heft 20) fort. Er berichtet über die inzwischen ausgestorbenen Handwerke der Leinen- und Seidenweber und der Klompenmacher (= Holzschuhmacher), die beide dem industriellen Fortschritt bzw. dem wachsenden Wohlstand zum Opfer gefallen sind. Wer weiß schon, dass um 1880 in der alten Gemeinde Büttgen noch 87 Hauswebstühle vorhanden waren? Auch beim dritten Thema des Heftes, dem Bierbrauen, überrascht es den Leser, dass es 1853 in Büttgen sieben Hausbrauereien gab und kurz vor dem 1. Weltkrieg 16 Wirte verzeichnet wurden. Gewürzt ist das interessante Heft mit zahlreichen Geschichten aus dem alten Büttgen.

Mit vielen Bildern gibt der Autor einen lebhaften Einblick in die Ausübung der alten Handwerke.

Spezifikationen

  • Verfasser: Egon W. Vossen
  • Erschienen: September 2009
  • Paperback: 112
  • Verfügbarkeit: lieferbar
  • Verkaufspreis: 7,00 €
  • Artikel-Klicks: 1670

Copyright © 2017 St. Sebastinaus Schützenbruderschaft Büttgen. Alle Rechte vorbehalten.