5.0/5 rating 1 vote

Trauer um Grenadiermajor Günter Esser

Fast 50 Jahre war er Chargierter zu Pferde

Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Büttgen trauert um ihren langjährigen Grenadiermajor Günter Esser. Der verdiente Schütze ist am Pfingstmontag im Alter von 71 Jahren gestorben.

Günter Esser trat 1964 in die Bruderschaft ein und war im Folgejahr ihr Jungschützenkönig. Fast 50 Jahre war er im Büttger Regiment ein Chargierter zu Pferde, denn ebenfalls noch in jungen Jahren wurde er im Jahre 1969 zum Adjutanten des Grenadiermajors berufen. Ab dem Jahr 1978 übte er dann selbst das Amt des Grenadiermajors aus und brachte sich in dieser Funktion auch in die Vorstandsarbeit der Bruderschaft über Jahrzehnte aktiv mit ein.

Seine Weggefährten und Freunde in den Reihen der Schützen schätzten seine ausgeglichene sowie spontane und herzliche Art im Umgang mit seinen Mitmenschen. Dabei strahlte er immer eine unerschütterliche Ruhe aus. Für seine Verdienste rund ums Schützenbrauchtum wurde er im Jahr 2014 mit dem Schulterband zum St.-Sebastianus-Ehrenkreuz geehrt. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau Uschi und der gesamten Familie, die sich in einmaliger Weise auch in das Bruderschaftsleben eingebracht und es unterstützt haben.

Wir werden Günter Esser ein ehrendes Gedenken bewahren.

Die Trauerfeier findet am 14. Juni um 9 Uhr in St. Aldegundis (Neue Kirche) statt, die Beisetzung im Anschluss auf dem Friedhof Büttgen.

 

 

Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Büttgen 1415 e.V.
trauert um

Günter Esser

Grenadiermajor

der am 05. Juni 2017
im Alter von 71 Jahren verstorben ist.

Günter Esser war seit 1964 Mitglied der Bruderschaft. Nach seinem Jungkönigsjahr 1965 wurde er 1969 zum Adjutanten des Grenadiermajors berufen. Seit 1978 hatte er das Ehrenamt des Grenadiermajors inne und diente somit fast 5 Jahrzehnte als Chargierter zu Pferde der Bruderschaft. Seine Leistungen wurden 2014 mit dem Schulterband zum St. Sebastianus Ehrenkreuz geehrt.

Die Bruderschaft schätzte seine ausgeglichene sowie spontane, herzliche Art im Umgang mit Menschen. Dabei strahlte er immer eine Ruhe aus, die durch nichts zu erschüttern war. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

In Gottes Hand wissen wir ihn und sind im Glauben mit ihm verbunden. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie. Wir trauern mit ihr nach diesem schweren Verlust.

 

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Büttgen 1415 e.V.

Franz-Josef Bienefeld (1. Brudermeister)
Dr. Peter Seul (Präses)

Raymund Braun (Präsident)
Reinhard Block (Regimentsoberst)

 

Auch interessant

Autor

Stefan Reinelt

Reinelt, Stefan

Pressewart (V. i. S. d. P.)

E-Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast. Optionales Login unten.

Copyright © 2017 St. Sebastinaus Schützenbruderschaft Büttgen. Alle Rechte vorbehalten.