5.0/5 rating 1 vote

Jakob Magino: Endlich Edelknabenkönig

Im dritten Anlauf hat sich Jakob Magino seinen Traum erfüllt. 2015/2016 wurde er endlich Edelknabenkönig von Büttgen. Der 11jährige Jakob konnte sich unter über 20 Bewerbern bei einem spannendem Schießen des Edelknabencorps durchsetzen. Als Minister suchte er sich spontan seinen älteren Bruder Philipp sowie seinen Freund und Nachbarn Cedric Frisse aus.

Der 13jährige Philipp Magino hätte eigentlich schon zu den Jungschützen wechseln wollen doch aus tiefer Brüderlichkeit hängt er noch ein Jahr als Edelknabe dran um seinen Bruder zu unterstützen. Während die Magino Brüder schon seit klein auf bei den Edelknaben mitmarschieren unterstützt ihr elfjähriger Freund Cedric das Corps erst seit 2 Jahren. Verbunden werden alle drei durch ihre schulische Laufbahn, besuchen sie doch alle das Quirinus Gymnasium Neuss. Überhaupt gibt es bei Nachfragen eine enge Bindung zur Vaterstadt Neuss bei den Maginos. So war Opa Hans – Dieter Schröder bereits 1992/1993 Schützenkönig in Neuss. Da ist es nicht Verwunderlich das auch Papa Stefan sowie Onkel Michael Schröder nicht nur in Büttgen sondern auch in Neuss bei den Scheibenschützen den Zug verstärken. Während Onkel Michael Schröder bei den „Eschten Bütschern“ mitmarschiert verstärkt Papa Stefan Magino seit 2 Jahren den Edelknabenführer Ansgar Leitzke. Und der kann jede Hilfe gut gebrauchen, so führt er doch mit über 50 Edelknaben am Schützenfest Sonntag eines der größten Edelknabencorps im Rhein Kreis Neuss an.

Nach den Hobbies der Jungs gefragt kommt schnell die fast schon obligatorische Antwort: „Fußball“. Mit der Ausnahme das ihr Heimatverein nicht der VFR Büttgen ist, denn Jakob und Cedric spielen lieber im Dienste des SF Vorst. Neben der Marschmusik zum Schützenfest sind alle drei Repräsentanten auch sehr musikalisch. So spielt der König im Rahmen eines Schulfaches Geige und der Minister Cedric Cello. Ein weiterer Zeitvertreib ist das segeln. Auf einer eigenen kleinen Jolle segeln die Magino Brüder gerne in den Ferien an der holländischen Küste entlang. Der große Bruder Philipp hat sogar bereits den offiziellen Segelschein erworben worauf sein Vater etwas neidisch ist.

Um die Maginos zu komplettieren muss der kleinste Bruder, der 8jährige Paul der ebenfalls Edelknabe ist sowie Mama Barbara erwähnt werden, denn zusammen freuen sich alle auf die bevorstehende Schützenfestzeit. Bei 3 Söhnen ist die Aufgabe der Mutter alle pünktlich und adrett zum Antreten zu bringen wohl nicht zu unterschätzen.

Als Schützenfestbegeisterte Familie werden die Maginos zu Ehren ihres Sohnes Jakob auch ein traditionelles „ Röschendrehen „ ausrichten. An diesem Abend werden mit Freunden, Nachbarn und Familien Mitgliedern die Röschen für die Residenz auf der Holzheimer Straße gedreht. Einem schönen und entspannten Schützenfest aus der Sicht eines 11jährigen Edelknabenkönigs steht also nichts mehr im Weg.

Auch interessant

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast. Optionales Login unten.

Copyright © 2017 St. Sebastinaus Schützenbruderschaft Büttgen. Alle Rechte vorbehalten.