0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Andreas Esser ist Schülerprinz

Ein praktisch denkender Mensch, unser diesjähriger Schülerprinz. Bevor sich Andreas Esser mit den Mitstreitern aus seinem Jägerzug „Büttscher Plöck" auf den Weg machte, den Nachfolger von Schülerprinz Andreas Suckow zu ermitteln, sagte er: „Ich hole den Vogel runter, dann müssen wir auf dem Schild für die Residenz nur einen Strich ergänzen!" Und tatsächlich konnte er sich im spannenden Wettkampf gegen fast zwanzig Konkurrenten durchsetzen. Zum dritten Mal kommt der Schülerprinz damit aus den Reihen des noch recht jungen Zuges. Für Andreas erfüllt sich damit ein großer Wunsch, nachdem als Edelknabe mehrmals knapp beim Vogelschuss scheiterte. Mit dem 102 Schuss hat er nun sein Ziel erreicht und freut sich sehr auf das bevorstehende Schützenfest.

Andreas Esser ist 13 Jahre alt und bereits ein erfahrener Schütze. In diesem Jahr nimmt er zum zehnten Mal am Büttger Schützenfest teil – und dann auch noch als Repräsentant der Schülerschützen. Endlich kann er dann einmal erleben, wie es ist, die Paraden von der Tribüne auf der Driescher Straße zu verfolgen und unter dem Jubel der Schützen in das Festzelt einzumarschieren. Davon hat Andreas schon lange geträumt! Das Schützenwesen ist dabei in der Familie Esser eine echte Familientradition. Vater Michael und Bruder Markus sind mit Andreas im Jägerzug „Büttscher Plöck" aktiv, sein Großvater Rudi Esser marschiert seit Jahren in der Reihe von „Freiwild" mit. Markus war 2013 Minister des Schülerprinzen und kann seinem Bruder sicher mit viel Rat und Tat zur Seite stehen.

Der Schülerprinz besucht das Quirinus-Gymnasium in Neuss und setzt sich neben seinen Schützenaktivitäten in seiner Freizeit für die Sicherheit seiner Mitmenschen ein – er ist seit zwei Jahren Mitglied der Büttger Jugendfeuerwehr. Daneben ist er, wie seine Schwester Anne, Meßdiener in St. Aldegundis und trifft sich in der verbleibenden Freizeit gerne mit seinen Freunden, wo sie sich dann gerne auch sportlich betätigen. Im Rahmen der Jugendwallfahrt ist er schon mehrmals nach Trier gepilgert, was ihm auch großen Spaß gemacht hat.

Seinen Minister Thomas Suckow hat Andreas über die großen Brüder kennengelernt und natürlich sind sie auch jahrelang gemeinsam in die Schule gegangen. Seit 2013 ist auch Thomas Mitglied bei „Büttscher Plöck" und feiert dort das Schützenfest mit seinen Brüdern Andreas und Stefan und seinem Vater Bernhard. Wie erwähnt war Andreas Suckow 2013 Schülerprinz und er und sein Minister Markus Esser waren sehr stolz, das Silber des Schülerprinzen und die Ministerplakette an die jüngeren Brüder zu übergeben. Thomas besucht das Georg-Büchner-Gymnasium in Vorst und er ist ebenfalls in der Jugendfeuerwehr aktiv und schon seit einigen Jahren als Meßdiener tätig.

Der zweite Minister Philipp Begas kennt den Schülerprinzen schon seit dem Kindergarten und ist mit Andreas und Thomas 2013 Mitglied bei „Büttscher Plöck" geworden, vorher war er seit 2006 Edelknabe – die klassische Schützenkarriere. Das Schützenwesen hat im Hause Begas eine lange Tradition, sein Vater ist Mitglied im Grenadierzug „De Büttscher Boschte", Großvater Helmut Heubes ist Grenadier bei „Freiwild" und war 1997 Schützenkönig von Büttgen und Onkel Markus Heubes einst der erste Schülerprinz in Büttgen. Philipp besucht die Realschule in Kleinenbroich und ist in seiner Freizeit beim Hockey bei Schwarz-Weiss Neuss gerne sportlich aktiv. Er ist ebenfalls Meßdiener in St. Aldegundis, spielt Blockflöte und Gitarre und war mit Andreas auf der Jugendwallfahrt nach Trier unterwegs.

Vor der großen Feier heißt es aber zunächst noch „Daumen drücken", denn der Schülerprinz hat sich beim Sport einen mehrfachen Bruch im Fuß zugezogen. Der Meinung der Ärzte nach dürfte die Verletzung pünktlich zum Schützenfest ausgestanden sein, wünschen wir unserem Schülerprinzen also, dass er sein großes Fest tatsächlich ohne Gips und Krücken und voller Begeisterung feiern kann!

Auch interessant

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast. Optionales Login unten.

Copyright © 2017 St. Sebastinaus Schützenbruderschaft Büttgen. Alle Rechte vorbehalten.