5.0/5 rating 1 vote

Dreizehnte Fahhradwallfahrt

17. August zur Kirche St. Franziskus von Assisi in Meerbusch-Strümp

Die Planung liegt dieses Jahr zum dreizehnten Mal in den Händen des Grenadierzuges Zugvögel. Das Ziel der Fahrt ist die Kirche St. Franziskus von Assisi in Meerbusch-Strümp.

Die Kirche St. Franziskus in Strümp wurde in moderner Bauweise von den Architekten Schöningh & Nagel entworfen, ab 1961 gebaut und am 12. März 1963 eingeweiht. Viele Gegenstände im Inneren schufen der Strümper Bildhauer Karl Franke und sein Sohn Michael.

Der Kreuzweg stammt von Egino Weinert, die Fenster von Ernst Oberhoff, Professor an der Kunstakademie Wuppertal und dessen Schülern. Die Nebenpatrone sind der Hl. Amandus und der Hl. Vedastus. Diese wurden bereits im 9. Jahrhundert in Strümp verehrt. Die erste Kapelle wurde bereits im 12. Jh. erwähnt. Ursprünglich gehörte Strümp zur Pfarre St. Stephanus Lank. Nach langen Bemühungen um Eigenständigkeit wurde St. Franziskus am 19. März 1964 zur selbstständigen Pfarrei erhoben. Heute gehört sie mit den ehemaligen Pfarreien St. Nikolaus und St. Stephanus sowie den Vikarien St. Cyriakus, St. Martin und St. Pankratius seit Januar 2010 zu der neu gegründeten Pfarrei (GdG) Hildegundis von Meer.

Der Ablauf der Fahrradwallwahrt am Samstag, den 17.08.2019 ist wie folgt geplant: 

  • 13:45 Uhr Treffpunkt Büttgen an der Pampusschule
  • Gebet vor der alten Kirche St. Aldegundis dann Abfahrt
  • 15:15 Uhr Ankunft an St. Franziskus
  • 15:30 Uhr Hl. Messe (Pfr. U. Eßer)
  • Im Anschluss Besichtigung der Kirche St. Franziskus
  • 17:00 Uhr Abfahrt aus Meerbusch-Strümp
  • 18:00 Uhr Abschlussrunde in Büttgen
  • Ausklang

Zugehörige Artikel

Copyright © 2019 St. Sebastinaus Schützenbruderschaft Büttgen. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.