4.0/5 rating 1 vote

Jugendschutz

Kids lassen Alkohol und Rauchen

thumb_ja_klar

thumb_ja_klar_schrift

Es geht darum in einem Symbol darzustellen, wie in Kaarst von der Stadt, Vereinen und den Schützen gemeinsam daran gearbeitet wird, Süchten bei Jugendlichen entgegen zu wirken und Jugendarbeit zu leisten.

Für uns als Bruderschaft ist es selbstverständlich, dass die Interessen des Jugendschutzes auch bei unserem Schützenfest besondere Berücksichtigung findet.
Daher möchten wir Euch nachfolgend zunächst die aktuellen Bestimmungen, die für uns im Zelt relevant sind, mitteilen:

Erlaubt = GRÜN
Nicht erlaubt = ROT

    Kinder unter
14 Jahre
Jugendliche
unter 16 Jahre
Jugendliche
unter 18 Jahre
§5 Anwesenheit bei Tanzveranstaltungen von anerkannten Trägern der Jugendhilfe.
Bei künstl. Betätigung oder Brauchtumspflege OHNE BEGLEITUNG ERZIEHUNGSBERECHTIGTER
Bis 22 Uhr Bis 24 Uhr Bis 24 Uhr
§8 Abgabe und Konsum von Branntwein,
Branntweinhaltigen Getränken und Lebensmitteln
     
§9 Abgabe und Konsum
anderer alkoholischer Getränke; z.B. Wein, Bier o.ä.
     
  Abgabe und Konsum
von Tabakwaren
     

Das heißt insbesondere:

  • Der Konsum von Tabak und branntweinhaltigen Getränken (dazu gehört auch z. B. „Limo/Korn“) ist daher unter 18 Jahren grundsätzlich untersagt.
  • Ab 24 Uhr dürfen Jugendliche bis 18 Jahren nur noch in Begleitung einer personensorgeberechtigten oder erziehungsbeauftragten Person im Zelt bleiben.
  • Ab 22.00 Uhr ist der Ausweis daher bei Jugendlichen zu kontrollieren, die nicht sicher älter als 14 Jahren sind, ab 24 Uhr bei allen, die nicht erkennbar älter als 18 Jahren oder in Begleitung ihrer Eltern sind.

Auch interessant

Copyright © 2018 St. Sebastinaus Schützenbruderschaft Büttgen. Alle Rechte vorbehalten.