5.0/5 Bewertung (2 Stimmen)

Mopedtour der Bruderschaft

Die Anmeldungen zur diesjährigen Mopedtour liefen zunächst etwas schleppend, umso überraschter waren die Organisatoren, dass am Sonntagvormittag dann doch 16 Biker und 2 Bikerinnen auf den Hof den Pampusschule fuhren.
Ein Altersschnitt von 21 bis 80 Jahre versprach eine spannende Tour die, so kann man in der Nachbetrachtung feststellen, brillant von Peter Ackers vorbereitet war. Peter teilte uns mit, dass wir uns gemeinsam die Eifel anschauen werden. Die Teilnehmer wurden nochmal darauf hingewiesen, dass wir keine Rasertour veranstalten und im Vordergrund stünde, dass alle Teilnehmer wieder heil in Büttgen ankommen.

Um 10:00 Uhr machten wir uns auf den Weg Richtung Autobahnauffahrt Kapellen und fuhren bereits in Grevenbroich wieder von der Autobahn ab, lediglich 6 Autobahnkilometer, der Rest Landstraße. Vorbei an Bergheim war der Einstieg in die Tour in Zülpich. Von dort fuhren wir auf kleinen Straßen die sowohl fast frei von Autos, als auch von anderen Bikern waren. Es waren schöne Sträßchen und wir genossen gemeinsam die Idylle und die tollen Aussichten. Als die ersten 140 km abgespult waren gings zur Mittagspause nach Barweiler, wo wir gemeinsam bei Sonnenschein auf einer Terrasse das Essen genießen konnten.

Ein erstes großes Lob an Peter für die tolle Strecke, es gab einige Eifel erfahrene Biker, die diese Routenführung völlig überrascht und begeistert hat.
Nachdem wir den Umsatz an alkoholfreiem Bier ordentlich angekurbelt hatten, machten wir uns auf, es galt auch die restlichen 160 km abzuspulen. Ich nehme es vorweg, Peter hatte ein weiteres Ass im Ärmel und verblüffte uns erneut mit einer ungewöhnlichen Streckenführung. Wir kamen durch Holzheim und Glehn, die Orte gibt’s tatsächlich in der Eifel, cruisten durch Wiesbaum, Blankenheim, Nonnenbach und Kall und näherten uns dann wieder Zülpich und unserer Heimat Büttgen an.
Letztlich standen alle Bikerinnen und Biker vollens zufrieden gegen 18:00 Uhr wieder auf dem Pampushof und zogen gemeinsam das Fazit SCHÖN WARS !! Und nun noch nen Absacker bei Walli und dann nach Hause auf die Couch !!

Auf Wiedersehn am 06. September 2020 und mal schaun was Peter noch so alles drauf hat !!

Auch interessant

Copyright © 2019 St. Sebastinaus Schützenbruderschaft Büttgen. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok