5.0/5 rating 1 vote

Pascal Münten gewinnt überzeugend die Schießscheibe

Der Wettkampf um die Schießscheibe bildet den Abschluss des alljährlichen Regimentsschießens in der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Büttgen. Regimentsoberst Reinhard Block freute sich über eine verbesserte Teilnehmerzahl gegenüber den Vorjahren und hatte jetzt die besten Schützen aus den drei Corps und Gesellschaften der Bruderschaft zum Finale eingeladen – und dieses ist eine besondere Herausforderung selbst für treffsichere Kameraden, denn statt mit dem Luftgewehr wird mit einer Armbrust geschossen. 

Während manche schon Erfahrungen aus den Vorjahren mitbringen konnten, gehörten auch wieder Neulinge zur Bestenauslese. Nach einer Übungsrunde und den Ehrenschüssen, unter anderem durch Schützenkönig Dirk Heiertz, bekam jeder Teilnehmer nur einen einzigen Versuch. Während es in den Vorjahren schon zu Millimeterentscheidungen gekommen ist, war der Gewinnertreffer dieses Mal mit bloßem Auge zu erkennen. Pascal Münten vom Jägerzug „Jung Immerblau“ traf als einziger den innersten Kreis der Zielscheibe und schnappte somit seinen Mitbewerbern Karl-Heinz Wende, Volker Kluth, Enno Ribbert, Jürgen Krämer und Karl-Heinz Plamen die Schießscheibe weg. Offiziell übergeben wird sie ihm auf der zweiten Chargiertenversammlung der Bruderschaft am 4. Mai im katholischen Pfarrzentrum.

Auch interessant

Copyright © 2018 St. Sebastinaus Schützenbruderschaft Büttgen. Alle Rechte vorbehalten.