St. Sebastianus Schützenbruderschaft         
Büttgen e.V.         

gegr. 1415         

Absage des Schützenfestes 2020

| Raymund Braun | News

Liebe Schützenbrüder,
liebe Schützenfamilien,
liebe Büttger Bürgerinnen und Bürger,
liebe Freunde unserer Schützenbruderschaft Büttgen,

„Für Glaube, Sitte und Heimat“ lautet wie selbstverständlich seit mehr als 600 Jahren der Leitspruch unserer Büttger St. Sebastianus-Schützenbruderschaft.
Hieraus leiten sich seit jeher für uns die grundlegenden Verpflichtungen für eine christliche Werteorientierung, ein dem Nächsten zugewandtes Denken und Handeln sowie eine große Verbundenheit mit unserem Heimatort Büttgen ab. Diese Orientierungen gelten umso mehr und sehr bewusst auch für die zurückliegenden und noch vor uns liegenden Herausforderungen, die sich aus der Pandemie bedingten starken sozialen und wirtschaftlichen Verlangsamung in diesem Jahr ergeben.

In den zurückliegenden Wochen wurde es dann auf Grundlage der behördlichen Vorgaben erforderlich, alle vorgeplanten Veranstaltungen abzusagen und auch unser österliches Engagement einzustellen.

Ein vollständiger Shutdown unseres Bruderschaftslebens.

Mit verhaltenem Optimismus wurden die Vorbereitungen für unser Schützenfest im Hintergrund dennoch weitergeführt. Vielfach war die Vorfreude der Schützen in Gesprächen auch hörbar und in sozialen Netzwerken sichtbar.

Als Veranstalter obliegt uns jedoch der Blick auf das Ganze. Das Fortschreiten der Pandemie, die damit einhergehenden Auswirkungen auf uns Menschen, auf die Wirtschaft und das gesellschaftliche Leben – auch mit dem Blick auf unseren schönen Heimatort Büttgen – macht nachdenklich, berührt und verpflichtet uns zur Sensibilität. Der Zwiespalt, zwischen dem Wunsch mit unserem traditionellen Schützenfest einerseits den Menschen unbeschwerte Freude zu bereiten und der persönlichen Betroffenheit durch Erkrankung oder mögliche wirtschaftliche Ängste und Sorgen andererseits, wurde stetig größer.

Die jetzt bekannt gewordenen neuen und vernünftigen Entscheidungen sind von der Sorge um die Gesundheit der Menschen getragen und lassen aktuell keinen Spielraum mehr.

Die Verantwortlichen des Gesamtvorstandes, des Festausschusses, der Oberst, unsere amtierende Majestät, der Jungkönig und alle Minister haben gemeinsam die Entscheidung getroffen, unser Büttger Heimat- Volks- und Schützenfest 2020 ohne Ersatzveranstaltung abzusagen

Die Absage ist bedauerlich, ja. Doch im Geiste unserer beschriebenen Werte wiegen die Solidarität in unserer Gesellschaft, das Zusammenstehen in unserem Büttgen, die allumfassende Hilfeleistung für unsere Mitmenschen, verbunden mit dem hoffnungsvollen Blick auf eine sich einstellende Normalität im Lebensalltag diese Absage deutlich auf. Es kommt auch wieder eine Zeit des Feierns.

Mit Freude dürfen wir erleben, wie trotz aller unterschiedlichen Folgen und nicht unerheblichen Schwierigkeiten bei allen Vertragspartnern im gegenseitigen Einvernehmen Solidarität geübt wird. Die zahlreichen Mitglieder unserer Musikkapellen und Tambourcorps, die Musiker der Live-Bands, unser Zeltwirt, der Zeltbauer, die Brauereien, Schausteller, Technikfirmen, die Menschen für die Kinderbelustigungen und ... – Ihnen allen gebührt ein großes und herzliches Dankeschön.

Danke sagen wir auch allen Werbekunden unseres geplanten Festheftes, die sich auch dieses Jahr mit Ihren Anzeigen präsentieren wollten und so der Bruderschaft, teils seit vielen Jahren, eine unverzichtbare und wirtschaftliche Stütze und Hilfe sind.

Ein großer Dank geht auch an alle Repräsentanten unseres Schützenfestes. Ihre Aussicht auf ein freudiges und unbeschwertes Schützenfest kann 2020 nicht Wirklichkeit werden und die Schützen können ihren Repräsentanten keine unvergesslichen Stunden bereiten und Ehrungen zuteilwerden lassen.

Sie alle haben sich jedoch bereit erklärt, auch im kommenden Jahr für unsere Bruderschaft als Repräsentanten zur Verfügung zu stehen.

Schützenkönig Helmut II. (Reicharz) mit Königin Rosi
Ministerpaar Angelo Randazzo mit Judith Fischer
Ministerpaar Marco Schmermbeck mit Sabine

Jungschützenkönig Mike I. (Reicharz) mit Königin Vanessa Herbs Ministerpaar
Denis Wieczorek mit Jenny Schmermbeck
Ministerpaar Stefan Suckow mit Eva Schlangen

Schülerprinz Tom Leitzke
Minister Tom Gierse und Jakob Heying

Edelknabenkönig Paul Magino
Minister Hendric Frisse und Konrad Heying

Gemeinsam wollen wir

  • nun den Blick auf eine sich weiter verbessernde und stabilisierende Gesundheitssituation nicht nur in unserem Land richten
  • durch solidarisches Handeln in unserem Büttgen mithelfen, wirtschaftliche Engpässe, Schieflagen oder Krisen zu mildern oder zu verhindern
  • durch Aufmerksamkeit für den Nächsten, durch persönliches Engagement und zwischenmenschliche Zuwendung mögliche Sorgen und Nöte versuchen zu lindern.

Wir alle freuen uns auf hoffentlich gesunde und unbeschwerte Begegnungen in unserem Heimatort und werden nun mit den Vorbereitungen für unser Schützenfest 2021 beginnen.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen und Euch eine gute Gesundheit und eine hoffnungsvolle Sichtweise auf die kommende Zeit.

Raymund Braun
Präsident

Franz-Josef Bienefeld
Erster Brudermeister

Joseph Abitya
Präses

Reinhard Block
Oberst

 

... und hier das ganze als PDF-Download


Copyright © 2020 St. Sebastinaus Schützenbruderschaft Büttgen. Alle Rechte vorbehalten.