St. Sebastianus Schützenbruderschaft         
Büttgen e.V.         

gegr. 1415         

Jan-van-Werth-Gedenken in kleinem Kreis

| Stefan Reinelt | News

Unsere St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Büttgen bemüht sich, im Corona-Jahr  an  einer  traditionsreichen Veranstaltung festzuhalten. Deswegen wird sie ihr alljährliches Jan-van-Werth- Gedenken am kommenden Samstag auch nicht absagen. Es findet allerdings nur in einem kleinen Kreis  mit ausgewählten Gästen statt. Hierzu zählen unter anderem Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus und Vertreter des Kölner Reiterkorps „Jan von Werth“, die aber auch nur in zivil nach Büttgen kommen werden. Statt der Feier einer Heiligen Messe wird Ehrenbrudermeister Ludger Heintz eine kleine Andacht halten. Nach der Kranzniederlegung am Denkmal des Reitergenerals sind alle Gäste zum Kaffeetrinken  ins Pfarrzentrum eingeladen.

Die Jan-van-Werth-Ehrenplakette, die zweithöchste Auszeichnung der Büttger Bruderschaft für besondere Verdienste um die Heimatgemeinde, wird allerdings nicht wie üblich verliehen. „Der Preisträger verdient einen würdigen Rahmen, dem ein kleiner Kreis an Gästen nicht gerecht wird. Deshalb wird es in diesem Jahr keine Verleihung der Jan-van-Werth-Ehrenplakette geben“, sagt Brudermeister  Franz-Josef Bienefeld. Während der gesamten Veranstaltung gelten die bekannten Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen.


Copyright © 2020 St. Sebastinaus Schützenbruderschaft Büttgen. Alle Rechte vorbehalten.