• Schützenfeste
  • Endlich mal wieder ein Schülerprinz aus den Reihen der Hubertusknaben
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Endlich mal wieder ein Schülerprinz aus den Reihen der Hubertusknaben

Nach vielen Jahren ohne einen Schülerprinzen stammt der aktuelle nun wieder aus den Reihen der Hubertusknaben. Neben Richard Krieger, unserem amtierenden Schülerprinzen, stammen auch seine beiden Minister, Noah Saßen und Tom Berns, aus den Reihen der Hubertusknaben.

Das Schießen um die Würde des Schülerprinzen war wohl das spannendste am Schützenfest-dienstag im vergangenen Jahr. Schließlich waren hier gleich drei Kandidaten angetreten. Nach einem spannenden Wettkampf setzte sich Richard mit dem 58. Schuss durch.

Der 13-jährige Schüler geht in die 8. Klasse unserer hiesigen Gesamt-schule. Zu seinen Hobbys zählen Schwimmen und Schlagzeugspielen. Richard hat bereits jetzt schon eine sehr erfolgreiche Schützenkarriere eingeschlagen. Er ist seit drei Jahren bei den Hubertusknaben und hat dort bereits zum zweiten mal den Titel des Hubertusknabenkönig erlangt. Zählt man den Titel des Schülerprinzen dazu, sind es bereits drei in drei Jahren. Dies lässt Großes erwarten. Zu den Hubertusknaben ist er durch seinen Freund Noah gekommen. Richard und Noah sind bereits seit den Zeiten in der Grundschule Budica Freunde und waren auch im gleichen Kindergarten. Deswegen verwundert es nicht, dass die Wahl zum Minister direkt auf Noah viel.

Noah Saßen geht in die gleiche Klasse wie Richard. Zu den Hobbys des 14-jährigen zählen das Trainieren im Fitnesstudio und das Mischen von Musik mit seinem eigenen DJ-Pult. Noah lief selbst das erste Mal mit einem Jahr bei der Parade mit. Dies ist nicht besonders verwunderlich, schließlich sind sowohl sein Vater als auch sein Großvater Schützen im Hubertuscorps, und viele weitere aus der Familie in anderen Corps.

Unsere Drei sind ein gutes Beispiel dafür, wie man Schütze wird. Noah ist durch seinen Vater zum Schützenfest gekommen. Richard wurde durch seinen langjährigen Schulfreund dazu angeregt, Schütze zu werden. Und der Dritte im Bunde, Tom Berns, ist zugezogen, neu in seiner Klasse und entschließt sich dazu, sich seinen neuen Freunden anzuschließen und ebenfalls Hubertusknabe zu werden. Tom ist ebenfalls 14 Jahre alt. Vor etwa dreieinhalb Jahren ist Tom von Viersen nach Korschenbroich gezogen und somit ins Einzugsgebiet der Gesamtschule Büttgen. Das tägliche Pendeln mit der Bahn zur Schule nach Büttgen hat ihn nicht davon abgehalten, mit seinen Freunden in Büttgen Schütze zu werden. In seiner Freizeit spielt er regelmäßig Tennis.

Alle Drei freuen sich auf Ihr erstes Schützenfest als Schülerprinzentrio. Unterstützt werden sie hierbei natürlich von den Hubertusknaben, so wie auch vom restlichen Hubertuscorps.

Zugehörige Artikel

Copyright © 2019 St. Sebastinaus Schützenbruderschaft Büttgen. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.