0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Ministerpaar Heribert und Rita Küsters

Als weiteres Ministerpaar werden dem diesjährigen Schützenkönig Heribert und Rita Küsters zur Seite stehen. Minister Heribert gehört ebenfalls dem Grenadierzug „Spätzünder" an, es bedurfte allerdings einiger Überredungskunst seiner Frau Rita und Edmund Eickers, bevor er sich im Jahre 1984 zu diesem Schritt entschloss.

Der aus Krefeld stammende Minister hat im Rahmen seines Studiums zum Diplom-Ingenieur und dem anschließenden Referendariat und 2. Staatsexamen bei der Bundesbahn zahlreiche Wohnortwechsel vollzogen. Hierbei hat er in Braunschweig im Jahre 1961 auch seine spätere Ehefrau Rita kennen gelernt. Da die viele Jahre als Modedesignerin tätige Ministerfrau auf Rittergut Birkhof aufgewachsen ist, fiel die Entscheidung für einen dauerhaften Wohnsitz in Büttgen im Jahre 1974 natürlich nicht schwer. Zudem war die Arbeitsstätte des Ministers bei der Bundesbahn in Essen von hier aus gut zu erreichen.

Die beiden Söhne des Ministerpaares, Ralf (42) und Frank (39), haben die  - wenn auch etwas verspätete - Begeisterung des Vaters für das Schützenfest „geerbt" und sind ebenfalls als Schützen aktiv. Aber auch die dritte Generation wird bereits an das Schützenwesen herangeführt: So macht Enkelkind Marvin (11) bei den Hubertusknaben mit und wurde zudem im Ministerjahr der Großeltern gemeinsam mit Martin Willems als Standartenträger engagiert. Das zweite Enkelkind Katrin (8) wird beim diesjährigen Schützenfest den Großeltern als Blumenkind eine große Freude bereiten.

Zugehörige Artikel

Copyright © 2019 St. Sebastinaus Schützenbruderschaft Büttgen. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok