0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Minister Rainer und Margit Lessmann

Für den echten „Büttscher Jong“ Rainer Lessmann ist das Schützenfest das „Highlight“ im Jahreskreis. Bereits im zarten Alter von sieben Jahren marschierte er 1978 über Büttgens Straßen. Als Tellschütze, weil ihm die Edelknabenuniform, die damals noch aus abgelegten Kommunionsanzügen bestand, zu groß war. Mit Freunden aus der Schule und dem VfR Büttgen, darunter S.M. Norbert I., gründete Rainer Lessmann 1986 den Jägerzug „Fidele Jonge“, dem er bis heute mit großer Freude und Dankbarkeit angehört.

Seit dem Jahr 2000 engagiert er sich im Vorstand der Bruderschaft und kümmert sich im Festausschuss als Vizepräsident um die Organisation der Schützenfeste.
Auch die Büttger Matthias-Bruderschaft hat es ihm angetan. So pilgert er jährlich zum Grab des Apostels Matthias nach Trier und hat dort das Silberjubiläum fest im Blick.

Seine Margit, die sich 2005 auf den Weg nach Trier machte, lernte er unterwegs kennen und lieben. Die gebürtige Neusserin fühlt sich in Büttgen sehr gut aufgenommen und engagiert sich musikalisch mit Begeisterung im Oswald-Ensemble. Wenn die Zeit es zulässt, spielt sie auch gerne Saxophon.

Auf die Söhne Paul und Michel ist der Schützenfestbazillus bisher noch nicht übergesprungen, aber was nicht ist, kann ja noch werden.
Beruflich ist unser Ministerpaar in Neuss tätig, Rainer als Beamter bei der Stadt und Margit als Bilanzbuchhalterin im Neusser Traditionsunternehmen Pierburg

Auch interessant

Copyright © 2019 St. Sebastinaus Schützenbruderschaft Büttgen. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok